Abgasrückführung (EGR) reinigt Abgas, verschmutzt aber den Motor

Kfz-Motoren müssen zunehmend strengere Abgasnormen erfüllen, die den zulässigen Schadstoffausstoß wie Stickoxide (NOx) immer mehr begrenzen. Die Abgasrückführung (EGR) stellt dabei eine der von den Kfz-Herstellern entwickelten Lösungen für diese Auflagen dar.

Wie schon der Name sagt, leitet die Abgasrückführung einen Teil der Abgase in die Verbrennungsräume des Motors zurück. Diese stark verunreinigten Auspuffgase werden im Motor mit der frischen Ansaugluft vermischt. Durch diese Vermischung sinkt der Sauerstoffgehalt im Gemisch und der Verbrennungsraum füllt sich zum Teil mit chemisch inertem Gas. Folglich muss sich die Verbrennungswärme über eine größere Gaspartikelmasse verteilen, wodurch die Verbrennungstemperatur sinkt. Stickoxide entstehen vor allem bei hohen Verbrennungstemperaturen. Da die Verbrennungstemperatur durch Ausrüstung mit Abgasrückführung abgesenkt wird, entstehen auch weniger Stickoxide.

Vor und Nach der Behandlung mit EGR Cleaner

Vor und Nach der Behandlung mit EGR Cleaner


Ruß und andere Ablagerungen verschwinden nicht von allein

Aufgrund des Verbrennungsprozesses laufen im Motor kontinuierlich chemische Reaktionen ab. Während die Stickoxidmenge abnimmt, verursacht diese chemische Reaktion Ruß. Bei Dieselmotoren ist die Rußmenge naturgemäß höher als bei Benzinern. Der Ruß lagert sich an Bauteilen ab, wie z. B. am Abgasrückführventil, das die Abgasrückführmenge dosiert. Auch der Ansaugkrümmer, die Einlassventile, Ventilsitze, Kolben und Kolbenringe werden von Ruß befallen. Letztendlich kann sich das Abgasrückführventil verklemmen oder nur noch mangelhaft schließen. Dadurch sinkt die Motorleistung, der Leerlauf wird unrund und es kann zu Motorausfall kommen. Die Kolbenringe und der Ölabstreifring klemmen irgendwann in ihren Nuten fest und können die Zylinderwand nicht mehr korrekt abschließen, wodurch es zu erhöhtem Ölverbrauch des Motors kommt.

Ruß und andere Ablagerungen verschwinden nicht von allein aus dem Motor. Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, dass der Luftansaugtrakt bei Inspektionen gründlich kontrolliert und vor Verschmutzung durch die Abgasrückführung geschützt wird. JLM Petrol Air Intake & EGR Cleaner (J03140) sowie Diesel Air Intake & EGR Cleaner (J02710) sind wirkungsstarke Reinigungsmittel, die spezifisch zum Entfernen von Ruß und anderen Ablagerungen im Lufteinlasstrakt und im Motor entwickelt wurden.

Rechtzeitige Reinigung schützt vor teuren Ausfällen und Reparaturen

Im Motor Ihres Fahrzeug laufen viele Prozesse ab, die eine innere Verschmutzung verursachen. Diese ist nicht sichtbar. Da die Verschmutzung langsam zunimmt, merken Sie auch nicht unbedingt, wie die Motorleistung abnimmt und der Kraftstoffverbrauch zunimmt. Um einen Ausfall des Motors durch Verstopfungen vorzubeugen, sollten Sie Ihre Werkstatt bitten, den Ansauglufttrakt des Motors bei der regelmäßigen Wartung mit JLM Air Intake & EGR Cleaner zu reinigen.

Als Werkstatt wiederum können Sie Ihren Kunden klar und verständlich über die Gefahren von interner Verschmutzung des Motors informieren und zu einer präventiven Wartung raten. Durch die Reinigung des Motors im Kundenfahrzeug verhindern Sie, dass Ihr Kunde plötzlich mit Motorausfall liegen bleibt. Besser noch: Ihren Kunden bleiben hohe Reparaturkosten und Wartezeiten auf Ersatzteile erspart. Verhindern Sie durch rechtzeitige Reinigung der Fahrzeuge Ihrer Kunden mit JLM Petrol bzw. Diesel Air Intake & EGR Cleaner, dass die EGR-Warnlampe im Kombiinstrument aufleuchtet.

JLM löst Ruß(probleme) auf

JLM Petrol und Diesel Air Intake & EGR Cleaner reinigen und schützen die Komponenten des Luftansaugsystems und des Motors wie Abgasrückführventil, Einlassventile und Kolbenringe vor Schäden durch Ruß und andere Ablagerungen. Ruß und andere Ablagerungen verschwinden nicht von allein aus dem Luftansaugsystem des Motors.

Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, dass der Lufteinlasstrakt bei Inspektionen gründlich kontrolliert und vor Verschmutzung durch die Abgasrückführung geschützt wird. JLM Petrol Air Intake & EGR Cleaner (J03140) sowie Diesel Air Intake & EGR Cleaner (J02710) sind effektive Reinigungsmittel, um Ruß und andere Ablagerungen aus Luftansaugtrakt und Motor gründlich und schnell zu entfernen.

Vorteile von JLM Air Intake & EGR Cleaner

  • Effektive und schnelle Reinigung der Abgasrückführung (EGR)
  • Löst Rost, Verschmutzungen und Rußablagerungen
  • Optimiert die Luftzufuhr zum Motor
  • Verbessert Leistung und Beschleunigung
  • Vermindert Auspuffqualm
  • Schafft Abhilfe bei unrundem Leerlauf
  • Verhindert unerwünschte Ablagerungen.

Dipl. Ing. Erich Siara

Sachverständiger - Kraft- und Arbeitsmaschinen
Krakower Str. 4a    18292 Kuchelmiß

JLM Diesel Particulate Filter Cleaner – eine patentierte Lösung auf Basis von Platin/Cerium für nachhaltige DPF-Reinigung

JLM Diesel Particulate Filter Cleaner – eine patentierte Lösung auf Basis von Platin/Cerium für nachhaltige DPF-Reinigung

Moderne Pkw, Vans und Kleintransporter mit Dieselmotoren sind mit einem Dieselpartikelfilter (DPF) ausgerüstet. Dieser Filter hält Schadstoffe aus dem Motor zurück, die anderenfalls die Luft und die Umwelt verschmutzen würden. Im Laufe der Betriebszeit füllt sich der Filter mit Rückständen und Ablagerungen. Daher löst die Steuerelektronik der Fahrzeuge in gewissen Intervallen eine Verbrennung dieser Rußablagerungen aus – Voraussetzung dafür ist eine Autobahnfahrt oder Betrieb unter hoher Motorlast. Dieser Verbrennungsprozess wird als Regeneration bezeichnet.

In der Regel lassen sich Dieselpartikelfilter in Fahrzeugen erfolgreich regenerieren, wenn sie länger auf Autobahnen oder regelmäßig mit höheren Geschwindigkeiten betrieben werden. Bei Fahrzeugen, die überwiegend im Stadtverkehr und kaum oder nie über längere Strecken bewegt werden, sieht dies jedoch ganz anders aus. In dieser Gruppe von Fahrzeugen kann der Regenerationsprozess nicht starten, da der Motor die dafür erforderliche hohe Temperatur nicht erreichen kann. Ein weiteres sehr häufiges Problem in Fahrzeugen mit solchen Einsatzprofilen: Der Regenerationsprozess wird zwar ausgelöst, muss jedoch vorzeitig abgebrochen werden, da das Fahrzeug am Ziel ankommt, bevor der Motor die notwendige Temperatur erreicht. 

Sollte dieser Reinigungsprozess des Dieselpartikelfilters (DPF) wiederholt fehlschlagen, beeinträchtigt sich der Motorlauf und die Steuerelektronik schaltet auf Notlauf, wodurch dann die Dieselpartikelfilter-Warnleuchte aufleuchtet. Ein Fahrzeug im Notlaufmodus darf noch zur Werkstatt gefahren werden, um dort überprüft zu werden. Allerdings kann längerer Betrieb mit aktiviertem Notlaufmodus zu schweren und teuren Motorschäden führen. Bei Störungen im System des Dieselpartikelfilters (DPF) sind günstige Abhilfemaßnahmen und Reparaturverfahren verfügbar, doch setzen sie einen umgehenden Werkstattbesuch voraus.

JLM Diesel Particulate Filter Cleaner (DPFC) J02210 ist eine nachhaltige Lösung, um Dieselpartikelfilter (DPF) sowie die gesamte Auspuffanlage von Dieselmotoren effizient und nachhaltig zu reinigen oder präventiv zu behandeln. JLM DPFC reinigt nicht nur den DPF, sondern reduziert auch den Ausstoß von Feinstaub und Schadstoffemissionen, die sich aus Kohlenwasserstoffen (HC), Kohlenmonoxid (CO) und Rußpartikeln zusammensetzen. Daher kann JLM Diesel Particulate Filter Cleaner darüber entscheiden, ob ein Fahrzeug durch den TÜV kommt oder nicht. JLM Diesel Particulate Filter Cleaner vermindert den Ruß- und Feinstaubausstoß um bis zu 25%. Dies bedeutet, dass weniger Ruß im Dieselpartikelfilter (DPF) abgelagert wird, wodurch das Risiko von Filterverstopfung erheblich reduziert und die Lebensdauer des Filters verlängert wird.   

 

Eisen in Additiven verursachen Asche, die den DPF verstopft

Im Gegensatz zu herkömmlichen Additiven verwendet JLM Diesel Particulate Filter Cleaner so genannte katalytische Materialien, um den Motor und den DPF-Filter wiederherzustellen. Dadurch läuft der Motor runder und verbraucht weniger Kraftstoff. Wie wirken die Additive eigentlich?

Fast alle Hersteller von herkömmlichen Additiven mischen ihren Produkten Cerium- und Eisenpartikel hinzu, die den Selbstreinigungsprozess im Dieselpartikelfilter (DPF) auslösen. Je mehr Eisen, dem Additiv hinzugefügt wird, desto mehr Ruß wird verbrannt. Aus diesem Grund fügen die Hersteller ihren Additiven so viel Eisen wie möglich hinzu.

Allerdings bringt Verbrennung von Eisen einen erheblichen Nachteil mit sich: Beim Verbrennen entsteht Asche. Einerseits verbrennt das Additiv Ruß, anderseits wir der Ruß durch Asche ersetzt. Die Folgen: Je höher der Eisenanteil, desto mehr Asche bleibt im Dieselpartikelfilter (DPF) zurück. Langfrist gesehen verursacht diese Asche im Filter Verstopfungen, die sich nicht durch Verbrennung beseitigen lassen, denn die Asche ist nicht brennbar. Gleichzeitig bedeutet die Präsenz von Asche, dass der DPF nur unvollständig gereinigt werden kann.   

 

JLM DPFC reinigt direkter, schneller und gründlicher

Unterschiede in der Regenerationstemperatur

JLM Diesel Particulate Filter Cleaner nutzt eine patentierte Platin/Cerium-Inhaltsmischung. JLM DPFC kapselt die Rußpartikel im DPF ein. Durch die Platin/Cerium-Anteile verbrennen die Rußpartikel im Filter bereits bei niedrigeren Temperaturen, wodurch der Verbennungs- oder Selbstreinigungsprozess früher einsetzt und schneller abläuft. Aufgrund dieser Eigenschaften gewährleistet die Platin-/Cerium-Kombination im Vergleich zu herkömmlichen Additiven eine wesentlich effektivere Regenerierung und Reinigung des Dieselpartikelfilters.

Ein wichtiger Vorteil von JLM DPFC ist, dass dieses Additiv die DPF-Selbstreinigung bei deutlich niedrigeren Temperaturen als herkömmliche Additive einleitet. Daher kann der Reinigungsprozess auch auf kürzeren Strecken mit niedrigeren Geschwindigkeiten wie z. B. in der Stadt stattfinden. Bei Verwendung von gewöhnlichen Additiven, die Eisen enthalten, muss die Regeneration entweder mit einem Diagnosegerät oder durch eine Hochgeschwindigkeitsfahrt auf der Autobahn durchgeführt werden. Dies ist zeitaufwändig.  

Deutliche verlängerte DPF-Lebensdauer

Durch die JLM Cerium-/Platinformel bildet sich weniger Asche, die sich im DPF ablagern kann. Dies bedeutet, dass der Dieselpartikelfilter sich weniger schnell verstopft und daher eine längere Lebensdauer bietet. Um die Ascheausfällung im DPF zu vermindern, reduzieren viele Hersteller von gewöhnlichen DPF-Reinigungsadditiven deren Cerium- und Eisenanteile. Dies beeinträchtigt jedoch die Regenerationsleistung erheblich.  

Technische Grundlagen von JLM DPF Cleaner

JLM Diesel Particulate Filter Cleaner (DPFC) ist ein technisch wegweisendes Katalyse-Additiv (FBC), das dem Kraftstoff beigemischt wird. Bei der Katalyse durch das dem Kraftstoff beigemischte Additiv werden die Schadstoffpartikel (Feinstaubpartikel) und Ruß in katalytische Wirkstoffe eingekapselt. Dadurch können diese Partikel bei der vom Motormanagement eingeleiteten Regeneration bereits bei niedrigeren Temperaturen verbrennen, wodurch die Selbstreinigung früher startet. Gleichzeitig optimiert JLM Diesel Particulate Filter Cleaner die Kompression im Verbrennungsraum, was den Ausstoß von schädlichen Gasen reduziert.

Vorteile der JLM Diesel Particulate Filter Cleaner-Technologie:

  • Gewährleistet auch unter ungünstigen Bedingungen eine vollständige Regeneration des Dieselpartikelfilters.
  • Vermindert das Risiko von unvollständiger Selbstreinigung und Verstopfung des DPF. Reduziert auch das Risiko von zusätzlichen Werkstattbesuchen und Kosten für unerwartete Reparaturen.
  • Konditioniert Motor und DPF-Komponenten mit Platin, wodurch sich die Leistung verbessert.
    • Platin schützt wiederhergestellte Motorkomponenten für bis 4000 km, selbst wenn dem Dieselkraftstoff von der Raffinerie keine Schutzadditive beigemischt wurden.
    • Die Wiederherstellungsphase benötigt eine gewisse Zeit, weshalb wir eine regelmäßige Anwendung des Produkts empfehlen.
  • Reduziert Feinstaub (Partikelmasse – PM) um 20 bis 25%. Dies ist weit mehr als mit herkömmlichen DPF-Reinigungsadditiven erzielt wird. Eine regelmäßige Anwendung von JLM Diesel Particle Filter Cleaner gewährleistet beste Resultate.   
    • Aufgrund des geringeren Feinstaubausstoßes lagern sich weniger Partikel im DPF ab.
    • Bis zu 8% Verbrauchseinsparung bei Fahrzeugen mit Dieselmotoren (abhängig von Motor und Einsatz).
  • Äußerst wirkungsvolle Verminderung von anderen Motoremissionen wie Kohlenwasserstoffen (HC) und Kohlenmonoxid (CO).
    Emissionsreduzierung

JLM Diesel Particulate Filter Cleaner hat sich nachweislich bei Pkw, leichten Nutzfahrzeugen und Schwerlast-Dieselmotoren mit nachgerüsteter Abgasreinigung bewährt. JLM Diesel Particulate Filter Cleaner erfüllt die Anforderungen der europäischen VERT- und der amerikanischen EPA-Normen zum Schutz von Gesundheit und Umwelt.

Über JLM Lubricants

Eine effiziente und umweltfreundliche Mobilität ist ein Hauptanliegen von JLM Lubricants. Hier werden nachweislich wirkungsvolle Produkte entwickelt, um Verbrennungsmotoren in bestem Zustand zu halten. Die Kraftstoffadditive wirken präventiv und beheben Probleme. Dem Kfz-Profi wird höchste Qualität an die Hand gegeben und geliefert. Das wichtigste Ziel, ist das Verhindern von teuren Reparaturen und eine maximale Reduzierung des CO2-Ausstoßes! 

 

Dipl.Ing. Erich Siara
Krakower Str. 4a
18292 Kuchelmiß

Kontakt: service@sipa-online.de

Abgasrückführung (EGR) reinigt Abgas, verschmutzt aber den Motor

Kfz-Motoren müssen zunehmend strengere Abgasnormen erfüllen, die den zulässigen Schadstoffausstoß wie Stickoxide (NOx) immer mehr begrenzen. Die Abgasrückführung (EGR) stellt dabei eine der von den Kfz-Herstellern entwickelten Lösungen für diese Auflagen dar.

Wie schon der Name sagt, leitet die Abgasrückführung einen Teil der Abgase in die Verbrennungsräume des Motors zurück. Diese stark verunreinigten Auspuffgase werden im Motor mit der frischen Ansaugluft vermischt. Durch diese Vermischung sinkt der Sauerstoffgehalt im Gemisch und der Verbrennungsraum füllt sich zum Teil mit chemisch inertem Gas. Folglich muss sich die Verbrennungswärme über eine größere Gaspartikelmasse verteilen, wodurch die Verbrennungstemperatur sinkt. Stickoxide entstehen vor allem bei hohen Verbrennungstemperaturen. Da die Verbrennungstemperatur durch Ausrüstung mit Abgasrückführung abgesenkt wird, entstehen auch weniger Stickoxide.

Ruß und andere Ablagerungen verschwinden nicht von allein

Aufgrund des Verbrennungsprozesses laufen im Motor kontinuierlich chemische Reaktionen ab. Während die Stickoxidmenge abnimmt, verursacht diese chemische Reaktion Ruß. Bei Dieselmotoren ist die Rußmenge naturgemäß höher als bei Benzinern. Der Ruß lagert sich an Bauteilen ab, wie z. B. am Abgasrückführventil, das die Abgasrückführmenge dosiert. Auch der Ansaugkrümmer, die Einlassventile, Ventilsitze, Kolben und Kolbenringe werden von Ruß befallen. Letztendlich kann sich das Abgasrückführventil verklemmen oder nur noch mangelhaft schließen. Dadurch sinkt die Motorleistung, der Leerlauf wird unrund und es kann zu Motorausfall kommen. Die Kolbenringe und der Ölabstreifring klemmen irgendwann in ihren Nuten fest und können die Zylinderwand nicht mehr korrekt abschließen, wodurch es zu erhöhtem Ölverbrauch des Motors kommt.

Ruß und andere Ablagerungen verschwinden nicht von allein aus dem Motor. Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, dass der Luftansaugtrakt bei Inspektionen gründlich kontrolliert und vor Verschmutzung durch die Abgasrückführung geschützt wird. JLM Petrol Air Intake & EGR Cleaner (J03140) sowie Diesel Air Intake & EGR Cleaner (J02710) sind wirkungsstarke Reinigungsmittel, die spezifisch zum Entfernen von Ruß und anderen Ablagerungen im Lufteinlasstrakt und im Motor entwickelt wurden.

 

Rechtzeitige Reinigung schützt vor teuren Ausfällen und Reparaturen

Im Motor Ihres Fahrzeug laufen viele Prozesse ab, die eine innere Verschmutzung verursachen. Diese ist nicht sichtbar. Da die Verschmutzung langsam zunimmt, merken Sie auch nicht unbedingt, wie die Motorleistung abnimmt und der Kraftstoffverbrauch zunimmt. Um einen Ausfall des Motors durch Verstopfungen vorzubeugen, sollten Sie Ihre Werkstatt bitten, den Ansauglufttrakt des Motors bei der regelmäßigen Wartung mit JLM Air Intake & EGR Cleaner zu reinigen.

Als Werkstatt wiederum können Sie Ihren Kunden klar und verständlich über die Gefahren von interner Verschmutzung des Motors informieren und zu einer präventiven Wartung raten. Durch die Reinigung des Motors im Kundenfahrzeug verhindern Sie, dass Ihr Kunde plötzlich mit Motorausfall liegen bleibt. Besser noch: Ihren Kunden bleiben hohe Reparaturkosten und Wartezeiten auf Ersatzteile erspart. Verhindern Sie durch rechtzeitige Reinigung der Fahrzeuge Ihrer Kunden mit JLM Petrol bzw. Diesel Air Intake & EGR Cleaner, dass die EGR-Warnlampe im Kombiinstrument aufleuchtet.

 

JLM löst Ruß(probleme) auf

JLM Petrol und Diesel Air Intake & EGR Cleaner reinigen und schützen die Komponenten des Luftansaugsystems und des Motors wie Abgasrückführventil, Einlassventile und Kolbenringe vor Schäden durch Ruß und andere Ablagerungen. Ruß und andere Ablagerungen verschwinden nicht von allein aus dem Luftansaugsystem des Motors.

 

Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, dass der Lufteinlasstrakt bei Inspektionen gründlich kontrolliert und vor Verschmutzung durch die Abgasrückführung geschützt wird. JLM Petrol Air Intake & EGR Cleaner (J03140) sowie Diesel Air Intake & EGR Cleaner (J02710) sind effektive Reinigungsmittel, um Ruß und andere Ablagerungen aus Luftansaugtrakt und Motor gründlich und schnell zu entfernen.

 

Vorteile von JLM Air Intake & EGR Cleaner

  • Effektive und schnelle Reinigung der Abgasrückführung (EGR)
  • Löst Rost, Verschmutzungen und Rußablagerungen
  • Optimiert die Luftzufuhr zum Motor
  • Verbessert Leistung und Beschleunigung
  • Vermindert Auspuffqualm
  • Schafft Abhilfe bei unrundem Leerlauf
  • Verhindert unerwünschte Ablagerungen.

 

Dipl. Ing. Erich Siara
Krakower Str. 4a
18292 Kuchelmiß
service@sipa-online.de